Religionsunterricht abschaffen?

In Luxemburg wurde mit dem neuen Schuljahr ein neues Unterrichtsfach eingeführt: "Leben und Gesellschaft". Dieses ersetzt ab sofort in der Sekundarstufe II den Religionsunterricht, ab 2017/18 soll der Kurs auch in den Grundschulen des Landes starten. Das neue Fach beinhaltet Leben, Sex, Gewalt, Liebe, Kulturen, Arbeit und die Weltreligionen. Damit geht die Regierung in Luxemburg konsequent den 2014 begonnenen Weg, Kirche und Staat zu trennen, weiter. Wie sehen Sie das? Würden Sie die Abschaffung des Religionsunterrichtes für gut befinden? Machen Sie mit bei unserer Umfrage, schreiben Sie uns Ihre Meinung! »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

» L E S E R B A R O M E T E R


Sie haben eines unserer Votings verpasst? Kein Problem - hier gibt es alle Leserbarometer zum Nachlesen »