Sich selber "krankschreiben"?

Die Grippewelle rollt über Deutschland und die Wartezimmer der Ärzte sind voll. Doch längst sind nicht alle Patienten schwere Fälle, viele brauchen einfach nur ein paar Tage Bettruhe und die Krankmeldung für die Firma. Da passt die Forderung von Medizinern der Uni Magdeburg, die aufgrund einer Studie empfehlen, dass sich Beschäftigte bis zu sieben Tage selber krankschreiben sollten. Bislang ist die Regel, dass spätestens am vierten Tag ein Attest vorgelegt werden muss, in manchen Firmen auch früher. Damit soll Ärzten wieder mehr Zeit für "schwere Fälle" gegeben werden. Was denken Sie, wäre das ein Modell mit Zukunft, oder würde damit Missbrauch betrieben? Stimmen Sie bei uns ab, schreiben Sie uns Ihre Meinung: »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

» L E S E R B A R O M E T E R


Sie haben eines unserer Votings verpasst? Kein Problem - hier gibt es alle Leserbarometer zum Nachlesen »