Dschungelcamp: Volksverblödung oder echter Kult?

Kakerlaken, Aalschleim, Spinnen, Reis mit Bohnen und dazu intime Geständnisse am Lagerfeuer: Allabendlich blicken die Fans in den australischen Dschungel, um hier elf mehr oder weniger prominenten Menschen bei der RTL-Fernsehsendung "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" zuzugucken. Dazu wird in sozialen Netzwerken hemmungslos über Walter Freiwald und Co. abgelästert und sich am Elend der Promis geweidet. Man spielt Schicksal und entscheidet per Telefonvoting, wer bei der allabendlichen Ekel-Prüfung um das Essen für die Gruppe kämpfen muss. Auch in der neunten Staffel geht dieses Konzept auf und beschert RTL Traumquoten. Was halten Sie von dem Camp? Echter Kult oder Volksverblödung? Machen Sie mit bei unserer Umfrage und schreiben Sie uns Ihre Meinung »

Werden Sie Bürgerreporter

Bürgerreporter

Mitreden und mitteilen, was Sie bewegt und interessiert.

Woche für Woche informieren wir sie über die neuesten Geschehnisse aus unserer Heimat. Und täglich finden Sie neue Artikel auf unseren aktuellen Internetseiten. Wir bieten all denjenigen, die nicht nur lesen wollen, was Journalisten schreiben, sondern viel lieber mitreden möchten, neue Möglichkeiten. »

Bürgerreporter
Inga Birr

Waldbröler Vereine als außerschulisches Klassenzimmer

Gesamtschule stärkt sportliches und soziales Engagement

Viele Vereine klagen über abnehmende Mitgliederzahlen bei den Jugendlichen, die aufgrund steigender schulischer Anforderungen kaum noch Zeit haben, sich sportlich oder auch sozial dort zu engagieren.Sportliches und soziales Engagement wird in der Gesamtschule Waldbröl jedoch groß geschrieben und die Kooperation mit den Vereinen der Stadt ihres Standortes ist der Schulleitung sehr wichtig. »

Zeugin will Böhnhardt gesehen haben

Vor dem Kölner Nagelbombenanschlag auf einem Trampelpfad

Eine 63 Jahre alte Kölnerin will den mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt kurz vor dem Kölner Nagelbombenanschlag im Juni 2004 erkannt haben. Sie sei ihm auf einem Trampelpfad auf einem Brachgelände in der Nähe der Keupstraße begegnet, sagte sie am Dienstag als Zeugin im NSU-Prozess. »

Jugendrat Morsbach konstituiert sich neu

Interessierte Jugendliche können

Morsbach. Die Satzung des Jugendrates Morsbach sieht vor, dass sich dieses Gremium jedes Jahr neu gründet. Daher lädt Bürgermeister Jörg Bukowski alle Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren wieder zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 26. Januar, um 16.30 Uhr, in den Sitzungssaal des Morsbacher Rathauses ein. »

Sternsinger im Rathaus

Nümbrecht. "Segen bringen, segen sein" unter diesem Motto brachten die Sternsinger den Segen "20*C+M+B*15 (Christus Mansionem Benedicat = Christus segne dieses Haus)". So geschehen auch am Nümbrechter Rathaus. Bürgermeister Redenius empfing die Sternsinger und dankte für den erteilten Segen. »

63 Herzkissen für Brustkrebspatientinnen

Helferinnen der Frauengemeinschaft Denklingen besuchten das Kreiskrankenhaus

"Das ist ja wie Weihnachten", freute sich Stationsleiterin Nurten Kuzu, die sich im Kreiskrankenhaus Gummersbach um Patientinnen kümmert, die an Brustkrebs erkrankt sind. »

"Atemlos" in der Bröltalhalle

Karnevalistisches Winterfest des TV Ruppichteroth

Ruppichteroth (ws). Bei Turnvereinen ist das Veranstalten und Feiern von Sommer- oder Winterfesten seit langem Tradition, so auch beim TV 1888 Ruppichteroth, wobei das Winterfest, der Jahreszeit gemäß, auf Karneval ausgerichtet ist. Im Jahr 1957 wurde erstmals gefeiert, in kleinem Rahmen, jetzt ist es DIE Karnevalssitzung im Dorf, wobei Ruppichteroth in Sachen Karneval eigentlich mehr eine Diaspora darstellt. »

Hey! Jetzt geht's los!

Waldbröl (js). Kaum hatte Bürgermeister Peter Koester bei der Prinzenproklamation im Waldbröler Pfarrheim dem 14-jährigen Robin Folta das Karnevals-Zepter überreicht, riss der gerade zum Prinzen gekürte die Arme hoch und ließ einen Freudenschrei los! »

"Herchen fiert - maat all mit"

Rotjacken der KG Rot-Weiß sorgten für Schwung

Windeck (sc). Mit einer Mischung aus bewährten und neuen Kräften feierte die KG Rot-Weiß Herchen ihren Sitzungskarneval in der Aula des Bodelschwingh-Gymnasiums. Ein bunt kostümiertes Völkchen mischte sich mit gut gelaunten Uniformträgern, um bei "Herchen fiert - maat all mit" dabei zu sein. Im Klatschtakt empfingen sie die jüngste Herchener Kindertanzgruppe "Lollipops", die den Auftrag hatte, die Stimmung für ein buntes Programm vorzuglühen. »

Knapp daneben: Grammy Awards

Konzert für den guten Zweck am 24. Januar

Die jährliche Show der Wuppertaler Kultband "Knapp daneben", der auch ehemalige Wipperfürther angehören, ist für die Fans inzwischen von ähnlicher Bedeutung wie für Karnevalisten der Rosenmontag. »

Großzügiges Publikum

Rekordsumme aus Klassik-Bühne an Verein "Leben mit Krebs" übergeben

Siegburg (dwo). "Das ist der höchste Scheck, den wir in 12 Jahren Arbeit erhalten haben", erklärte Ingrid Schürheck, Vorsitzende von "Leben mit Krebs", stolz. Im Rahmen der Klassik-Bühne Rhein-Sieg kam eine Zuwendung von 13.750 Euro zusammen. »

TV beobachtet Leistungssportler

Russischer Kampfsport-TV-Sender drehte Dokumentation über Nika Tsurtsumia

Großen Medienauflauf gab es im Karate-Dojo von Friedhelm Meisen. Der russische Kampfsport-TV-Sender "BOETS" hatte sich angekündigt, um einen Dokumentarfilm über das Rebbelrother Karate-Ausnahmetalent Nika Tsurtsumia zu drehen. »

Anzeige

Waldbröler Vieh- und Krammarkt

Alle 14 Tage donnerstags von 7-13 Uhr lockt der Markt bis zu 20.000 Besucher nach Waldbröl. Ein Besuch lohnt sich immer ... »

Der Lokalanzeiger als ePaper

Beispiel ePaper-Ansicht

Sie wollen etwas in den letzten Zeitungen nachlesen? Die verschiedenen Ausgaben der vorigen vier Wochen stehen Ihnen als ePaper zur Verfügung. »


Veranstaltungen im Bild festgehalten

Notdienste, Feuerwehr und Apotheken

Der Ärzte-Notdienst beginnt montags, dienstags und donnerstags von 19 bis 7 Uhr morgens. Mittwochs von 13 bis 7 Uhr und freitags 13 bis 7 Uhr. Der Wochenenddienst beginnt samstags um 7 Uhr und endet montags um 7 Uhr. »

ePaper Sonderausgabe: Rhein Regional

Die Sonderausgabe "Rhein Regional" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: Bauen und Wohnen

Die Sonderausgabe "Bauen und Wohnen" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: AZUBI gesucht

Die Sonderausgabe "AZUBI gesucht" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: Generation 60plus

Die Sonderausgabe "Generation 60plus" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: 35 Jahre Oberberg

Die Sonderausgabe "35 Jahre Oberberg" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

Online werben? Ganz einfach!

Erfolgreich durch Onlinewerbung!

Ab ins Internet und direkt zu Ihren Kunden: Mit Onlinewerbung auf unseren Seiten haben Sie die Nase vorn! Hier erfahren Sie mehr »

Tiere in Not hilft auch Hunden und Katzen

Menschen helfen Tieren Der Tierverein Menschen für Tiere Nümbrecht e.V. wurde 1995 gegründet und kümmert sich um Hunde und Katzen, die ein neues Zuhause suchen. »

Rezept der Woche

Das Kochen muss nicht immer ein großer Aufwand sein. Der Garten oder der "Stall" bietet zu jeder Jahreszeit das richtige für Magen und Herz. Guten Appetit! »

Zufrieden mit der Zustellung?

Unser kostenloser Service für VIP-Leser: »

So stehen Ihre Sterne! Vom 26. Januar bis 1. Februar 2015


Was sagen die Sterne? Hier erfahren Sie es! Ihr Wochenhoroskop: Gleich hier klicken! (12 Bilder) »

» L E S E R B A R O M E T E R


Sie haben eines unserer Votings verpasst? Kein Problem - hier gibt es alle Leserbarometer zum Nachlesen »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »